Der ​1. FC Nürnberg geht die Mission Wiederaufstieg mit einem weiteren Neuzugang an. Der Club kurz verpflichtet den dänischen U21-Nationalverteidiger Asger Sörensen. Eine mittlere sechsstellige Summe soll aus Nürnberg zu RB Salzburg fließen.


Sörensen soll die Abwehr des Bundesliga-Absteigers verstärken. Vorteil: Er kennt das deutsche Unterhaus zur Genüge, da er die vergangenen zwei Jahre an ​Jahn Regensburg ausgeliehen war. Jüngst trat Sörensen bei der U21-Europameisterschaft mit Dänemark an.


Sörensen absolvierte heute erfolgreich seinen Medizincheck im Frankenland und unterschrieb einen Dreijahresvertrag beim Club. „Asger ist ein kopf- und zweikampfstarker Abwehrspieler, der für seine Größe auch über eine gute Geschwindigkeit verfügt. Er hat bereits gezeigt, dass er in dieser Liga mithalten kann, jetzt setzen wir darauf, dass ihm der nächste Schritt gelingen wird", freute sich Sportvorstand Robert Palikuca.


Sörensen, der bei der U21-Europameisterschaft gegen Serbien und Österreich in der Startelf stand, will beim FCN den nächsten Schritt gehen: „Ich freue mich auf die Aufgabe in Nürnberg. Es ist sicher ein Vorteil, dass ich die zweite Liga bereits kenne und weiß, was von mir erwartet wird. Schön, dass ich im Trainingslager sofort die Möglichkeit habe, meine neuen Mitspieler kennenzulernen."