​​Juventus Turin macht munter weiter mit seiner Shopping-Tour. Wie die "Alte Dame" am Freitagabend bekannt gab, wechselt Merih Demiral von Ligakonkurrent US Sassuolo nach Turin. ​Vollzug dürfte bald auch bei Matthijs de Ligt vermeldet werden.


Die Innenverteidigung bei Juventus Turin liest sich langsam wie ein Märchen. Das ohnehin schon bockstarke Abwehrzentrum der "Alten Dame" dürfte künftig mit Matthijs de Ligt verstärkt werden. Zudem sicherte sich der Serienmeister nun die Dienste des türkischen Abwehrtalents Merih Demiral. 

Der 21-Jährige, dessen Marktwert von transfermarkt.de auf 15 Millionen Euro geschätzt wird, wurde am Freitagabend als nächster Neuzugang bei Juve vorgestellt. Er unterschrieb einen bis 2024 gültigen Vertrag. Juventus lässt sich den Türken wohl 18 Millionen Euro kosten. Sassuolo, die Demiral in der vergangenen Saison von Alanyaspor ausgeliehen und für rund acht Millionen Euro fest verpflichtet hatte, macht damit ein ordentliches Transferplus.


Demiral ist bereits der fünfte Neuzugang bei Juventus: Gianluigi Buffon, Adrien Rabiot, Aaron Ramsey und Luca Pellegrini wechselten ebenfalls bereits nach Turin.