​Eintracht Frankfurt verleiht Neuzugang Rodrigo Zalazar für ein Jahr nach Polen zu Korona Kielce. Das gaben die Hessen am Freitag bekannt. Die Leihe war bereits bei der Verpflichtung des U-Nationalspielers Uruguays geplant. Zalazar kam vom FC Malaga zur Eintracht.


Eintracht Frankfurt bäckt trotz der Jovic-Millionen auf dem Transfermarkt kleine Brötchen und schafft sich vor allem Perspektive. Ein Konzept, das in den vergangenen Jahren unter der Ägide von Sportdirektor Fredi Bobic fruchtete. ​Neuzugang Rodrigo Zalazar ist einer dieser Perspektivspieler, der in Zukunft das Gerüst in der Bankenmetropole bilden soll. Aber noch nicht gleich; vorerst soll der Youngster Spielpraxis und Erfahrung in der polnischen ersten Liga sammeln.

Der 19-jährige Mittelfeldspieler läuft in der kommenden Saison für Korona Kielce auf; Zalazar unterschrieb unter der Woche einen Vierjahresvertrag in Frankfurt, sollte aber planmäßig weiterverschifft werden. „Für uns ist es ein sehr gutes und sinnvolles Konzept. Derzeit sprechen wir mit verschiedenen Klubs über eine Leihe, denn Rodrigo ist aufgrund seines Potenzials bei vielen ins Visier geraten", sagte Bobic bereits vorausschauend im Zuge der ablösefreien Verpflichtung.