​Der ​1. FC Union Berlin kann einen sehr prominenten Neuzugang vorstellen: Am Donnerstagabend gab der Bundesliga-Aufsteiger bekannt, dass man sich die Dienste von Neven Subotic sichern konnte. Der ehemalige serbische Nationalspieler unterschreibt einen Vertrag bis 2021. 


"Für Union und für mich persönlich ist die anstehende Saison in der Bundesliga eine große Herausforderung, daher freue ich mich sehr auf das Abenteuer. Die Bundesliga kenne ich seit vielen Jahren und ich bin mir sicher, dass der 1. FC Union Berlin dieser Liga guttun und erneut den Beweis liefern wird, dass man auch mit viel Herz Bundesliganiveau erreichen kann", sagte Subotic zu seiner neuen Aufgabe.

​​Der ehemalige Spieler von ​Borussia Dortmund erklärte abschließend, dass  er sich nun darauf freut, "in dieser historischen Spielzeit selbst Teil dieses Clubs zu sein und zu einer erfolgreichen Bundesliga-Saison beizutragen.


Subotic absolvierte in der Bundesliga insgesamt 209 Spiele, die meisten davon im Dress der Schwarz-Gelben. Der 30-jährige Innenverteidiger spielte mit einer kurzen halbjährigen Unterbrechung in Form eines Leihgeschäfts beim 1. FC Köln neuneinhalb Jahre für Borussia Dortmund. In den letzten eineinhalb Jahren stand er beim Ligue-1-Klub AS Saint-Étienne unter Vertrag.