​Der VfB Stuttgart hat ​wie erwartet die Verpflichtung von Tanguy Coulibaly bekannt gegeben. Der 18-Jährige kommt ablösefrei von Paris Saint-Germain zu den Schwaben und erhält einen Vertrag bis 2023.


Bei den Profis von PSG kam Coulibaly noch nicht zum Einsatz, dafür sorgte der Linksaußen in der sogenannten Youth League für Furore. In sieben Spielen gelangen dem Youngster drei Torbeteiligungen. Beim VfB ist man überzeugt, dass Coulibaly in Zukunft eine wertvolle Option sein wird.


Sportdirektor Sven Mislintat erklärt: "Tanguy ist ein junger, talentierter Spieler, der technisch sehr gut ausgebildet ist und eine gute Geschwindigkeit mitbringt. Er ist variabel einsetzbar, kann sowohl auf den Außenbahnen und im Angriffszentrum agieren. Wir wollen seine Entwicklung kontinuierlich fördern und freuen uns, dass er sich für den VfB Stuttgart entschieden hat."

​​"Ich habe mich für den VfB entschieden, weil ich davon überzeugt bin, dass ich mich hier sehr gut weiterentwickeln kann", so Coulibaly. "Ich möchte mithelfen, die Ziele des Vereins zu erreichen, und danke den Verantwortlichen des VfB für das Vertrauen, das sie mir entgegenbringen."