Der Wechsel hatte sich mehr und mehr angebahnt, jetzt ist er offiziell: Benito Raman ist ein Schalker. Der belgische Außenstürmer schließt sich Königsblau an und unterschreibt einen Vertrag bis 2024.


Der 24-Jährige galt als Wunschkandidat auf Schalke - nach dem Abgang von Embolo brauchte man dringen einen neuen Offensivspieler. Nach zähen Verhandlungen mit der Fortuna gelang der Durchbruch, S04 zahlt wohl bis zu 13 Millionen Euro Ablöse, dazu sicherte sich die Fortuna nach Bild-Informationen eine Weiterverkaufsbeteiligung von bis zu zehn Prozent. Auf Schalke erhält er die Rückennummer neun.

"Wir haben Benito in der vergangenen Saison intensiv beobachtet, weil er durch seine Torgefahr und Lauffreudigkeit auf sich aufmerksam gemacht hat. Wir sind uns sicher, dass er mit dieser Spielweise auch die Fans auf Schalke für sich gewinnen wird", erklärte Jochen Schneider. 


Auch David Wagner freute sich über den endlich perfekten Transfer: "Wir freuen uns sehr, dass sich Benito für Schalke 04 entschieden hat. Er hat in der abgelaufenen Saison mit seinen zehn Toren und sechs Torvorbereitungen gezeigt, dass er auf höchstem Niveau beachtliche Zeichen setzen kann. Ebenso wichtig sind für unser künftiges Spiel zwei andere Statistiken: Benito gehörte in der Saison 2018/2019 in der Bundesliga zu den Spielern mit den meisten Sprints beziehungsweise den meisten hochintensiven Läufen während der Partien. Das soll sich im Trikot von Schalke 04 nicht ändern."


Bernard Tekpetey wechselt nach Düsseldorf


Im Gegenzug wechselt Bernard Tekpetey den umgekehrten Weg gehen und wird für zwei Jahre an die Fortuna verliehen. Dazu sichert sich Düsseldorf eine Kaufoption, die sich wohl auf rund zwei Millionen Euro beläuft. Der 21-Jährige verhalf in der vergangenen Saison mit zehn Treffern und sechs Vorlagen dem SC Paderborn zum Aufstieg.