​Verstärkt sich der FC Arsenal bald mit Wilfried Zaha? Das ​Interesse des englischen Top-Klubs am Flügelstürmer ist kein Geheimnis mehr, nun bestätigt aber auch die Spielerseite, dass man sich den 'Gunners' anschließen möchte.


Judicael Zaha, der Bruder und Berater des Crystal-Palace-Stars, äußerte sich gegenüber Sky Sports News wie folgt: "Wilfried wird Crystal Palace und seine Fans immer sehr schätzen und all die Unterstützung, die sie geleistet haben, bedeutet ihm sehr viel. Es ist jedoch der Traum meines Bruders, für Arsenal zu spielen. Da Wilfried Crystal Palace alles gegeben hat um ihnen zu helfen, ein PL-Club zu bleiben, hoffe ich, dass Palace in der Lage sein wird sich auf einen Deal mit Arsenal zu einigen, der es Wilfried ermöglicht, seinen Traum vom europäischen Fußball im Dress des Clubs, den er seit seiner Kindheit unterstützt hat, zu verwirklichen."


Laut Angaben des englischen TV-Senders hat der Londoner Klub bereits eine 40-Millionen-Pfund-Offerte an Crystal Palace abgegeben. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass man den Nationalspieler der Elfenbeinküste für diese Summe ziehen lassen wird. 


Zahas Vertrag läuft noch bis 2023, zudem kann er auf drei aufeinanderfolgenden hervorragenden Spielzeiten in der Premier League zurückblicken. Für eine offensive Verstärkung dieses Kalibers wird Arsenal wohl deutlich mehr Geld bieten müssen.