​Der 1. FC Nürnberg steht kurz vor der ​Verpflichtung von Nikola Dovedan vom 1. FC Heidenheim. Die offizielle Bestätigung könnte schon in Kürze erfolgen.


Nach den beiden Abgängen von Tim Leibold und Ewerton, die sich kürzlich dem ​HSV anschlossen, kann der 1. FC Nürnberg zeitnah auch einen Neuzugang vermelden. Laut der Bild weilte Nikola Dovedan bereits in der 310Klinik in Nürnberg, um seinen Medizincheck zu absolvieren.


Dovedan zählte in der vergangenen Saison zu den stärksten Spielern der 2. Liga. In 29 Einsätzen konnte der flexible Angreifer für Heidenheim acht Treffer und sechs Assists für sich verbuchen. Zwar besitzt der 24-Jährige beim FCH noch einen Vertrag bis 2023, doch in diesem ist eine Ausstiegsklausel enthalten, die sich der ​FCN wohl zunutze macht. Wie hoch die Ablösesumme für Dovedan dadurch ist, ist aber (noch) nicht bekannt.


Dovedan wäre nach Robin Hack (TSG Hoffenheim), Felix Lohkemper (1. FC Magdeburg) und Oliver Sorg (Hannover 96) der vierte externe Neuzugang der Franken. Lediglich für Hack bezahlte der FCN eine Ablösesumme in Höhe von 500.000 Euro, die anderen beiden Akteure kamen ablösefrei.