Inter Mailand rüstet sich momentan für die nächsten Jahre. Neben dem noch frischen Transfer von Diego Godín (kommt von Atletíco Madrid) und dem bevorstehenden Wechsel von Berlins Valentino Lazaro könnte der Verein der ersehnte Abnehmer von Gareth Bale sein - ​Real Madrid käme das entgegen.


​Als Gareth Bale 2013 von Tottenham zu Real wechselte, sollte er der neue bzw. zweite Cristiano Ronaldo des Clubs werden. Ein solches Level konnte der 29-jährige Waliser eher selten erreichen. Der alte und neue Coach Zinedine Zidane soll nicht mehr mit ihm planen und auch mit Neuzugängen wie Eden Hazard oder auch Luka Jovic wird das nochmal deutlich. Obwohl der 101-Millionen-Euro-Transfer damals als ein neuer Meilenstein in die Transfergeschichte einging, sucht man bei den Königlichen schon länger nach einem Abnehmer für Bale.


Dieser könnte nun in Inter Mailand gefunden worden sein. Die Nerazzurri befinden sich momentan im Kaufrausch. Neben Godín und dem ​bevorstehenden Wechsel von Lazaro aus Berlin könnte auch Bale nach Italien wechseln. Wie verschiedene Medien berichten, soll der neue Coach von Mailand, Antonio Conte, Interesse am Flügelstürmer zeigen. Der Verein beschäftige sich mit einem potenziellen Kauf. 

FBL-EUR-C1-REALMADRID-ATLETICO

Sind Godin und Bale bald Teamkollegen?



Da dieser aber nicht nur eine hohe Ablöse, sondern auch ein großes Gehaltsvolumen für den Waliser benötigen würde, ist es fraglich, ob Inter sich näher damit auseinandersetzen wird. Vermutlich müsste man Stürmer Mauro Icardi verkaufen. Eine Leihe schloss der Berater von Bale vor Kurzem noch aus.