Aufsteiger ​Union Berlin rüstet sich weiter für die erste Spielzeit in der Bundesliga. Aus Freiburg wechselt Keven Schlotterbeck nach Köpenick. Der 22 Jahre alte Verteidiger wird für eine Spielzeit ausgeliehen.


Schlotterbeck hat eine beeindruckende Entwicklung hinter sich. Von der Verbandsliga ging es für den 22-Jährigen nach ​Freiburg, wo er in der abgelaufenen Saison gleich neunmal in der Bundesliga ran durfte. Dort wird Schlotterbeck auch weiter bleiben, nur eben nicht im beschaulichen Breisgau, sondern in der Hauptstadt Berlin. Die Eisernen sicherten sich die Dienste des Innenverteidigers für eine Saison.​


"Ich bin überzeugt, dass der Schritt zum 1. FC Union Berlin der richtige für mich ist. Mein persönliches Ziel ist es, so viel Spielpraxis und Erfahrung wie möglich zu sammeln, und der Mannschaft zu helfen, wo ich kann. Ich habe viel Positives über den Verein gehört und bin der Meinung, dass Union genau das richtige Umfeld bietet, um die nächsten Schritte zu gehen", freute sich der Linksfuß über das Leihgeschäft.


Und auch auf Seiten von Union ist man überzeugt vom Deal: "Keven Schlotterbeck passt hervorragend in unser Anforderungsprofil eines Innenverteidigers. Er ist jung, hoch talentiert und konnte sein Können bereits auf höchstem Niveau in der Bundesliga unter Beweis stellen. Keven war unser Wunschspieler auf dieser Position und kann unser Spiel als Linksfuß flexibler gestalten", so Geschäftsführer Oliver Ruhnert.