​Der ​Abgang von Bruma steht kurz bevor. Nicht allerdings wie zunächst vermutet zu ​Sporting Lissabon, sondern zur PSV Eindhoven. Nach Bild-Angaben hat der portugiesische Flügelstürmer bereits den Medizincheck absolviert. 


Demnach müssen die Sachsen nur noch letzte Details bei der Ablösesumme klären. Diese beläuft sich wohl auf 15 Millionen Euro. Leipzig einigte sich laut TSF Radio zuvor auch mit dem FC Porto auf diese Summe, Bruma konnte sich jedoch mit dem portugiesischen Top-Klub nicht auf einen Vertrag verständigen. 

​​Brumas Arbeitspapier beim Champions-League-Teilnehmer läuft noch bis 2022. Der 24-jährige Nationalspieler Portugals wurde bereits für 15 Millionen Euro von Galatasaray Istanbul verpflichtet, konnte sich jedoch nach zwei Jahren nicht als Stammkraft etablieren.


Als Nachfolger wird ​Christopher Nkunku mit RB Leipzig in Verbindung gebracht. Der 21-jährige französische U21-Nationalspieler ist bei Paris Saint-Germain ebenfalls nur zweite Wahl und deshalb ein Kandidat für einen Wechsel in diesem Sommer.