​Die Unsummen auf dem ​Transfermarkt werden Jahr für Jahr irrsinniger. Nachdem der brasilianische Stürmer Neymar bereits vor zwei Jahren mit einer Ablösesumme von 222 Millionen Euro alle Schallmauern durchbrochen hat, scheinen Preise jenseits der 100 Millionen keine große Überraschung mehr. 


Vor diesem Hintergrund haben wir beschlossen, einen Blick darauf zu werfen, wer unserer Meinung nach der nächste große Akteur sein wird, der den Weltrekord für seine jeweilige Position bricht.


Torhüter: Jan Oblak

Jan Oblak

Aktueller Rekord: Kepa Arrizabalaga - von Athletic Bilbao zu Chelsea (80 Mio. €)


Oblak ist wohl der derzeit zuverlässigste und beständigste Torhüter im Weltfußball und war lange Zeit das Ziel einiger der größten europäischen Vereine. Der Slowene hat in der vergangenen Saison in 37 Spielen in der Liga nur 27 Gegentore kassiert und war fast sechs Jahre lang Teil einer der besten Abwehrreihen. 


Wo Atletico nun jedoch im Begriff ist, einige seiner Stars wie Diego Godin und Antoine Griezmann zu verlieren, könnte der 26-Jährige ebenfalls Abwanderungsgedanken hegen. Gerüchten zufolge soll Manchester United bereit sein, mehr als 100 Millionen Euro für Oblaks Dienste aufzubringen. 


Zu den weiteren Kandidaten zählen Gianluigi Donnarumma und David de Gea. Milans  Donnarumma ist jedoch noch sehr jung. De Gea wiederum hat nur noch ein Jahr Vertrag und einen ziemlichen Formeinbruch erlebt, der einen herben Wertverlust zur Folge hatte.


Weitere Kandidaten: Gianluigi Donnarumma, David de Gea.


Außenverteidiger: Joshua Kimmich

Joshua Kimmich

Aktueller Rekord: Lucas Hernandez - von Atletico Madrid zu ​Bayern München (80 Mio. €)


Es kann noch eine Weile dauern, bis der neue Rekord des 23-jährigen Weltmeister Hernandez gebrochen wird. Es könnte jedoch die Zeit kommen, in der es den Weltklasse-Rechtsverteidiger Joshua Kimmich langweilt, mit dem FC Bayern München Jahr für Jahr die Bundesliga zu gewinnen, aber vielleicht nicht die ganz große Chance zu haben, um die Champions League zu kämpfen.


Der 24-Jährige liebt den Verein und die Fans lieben ihn. Daher wird es nicht günstig sein, ihn aus der Allianz Arena zu locken, aber Barcelona hat Berichten zufolge versucht, ihn ins Camp Nou zu holen.


Andere Außenverteidiger wie Joao Cancelo von Juventus und Ben Chilwell aus Leicester City waren in diesem Sommer ebenfalls schon unter Beobachtung, aber sie würden nicht die Summe aufs Parkett zaubern, die Kimmich bringen würde. 


Weitere Kandidaten: Joao Cancelo, Ben Chilwell. 


Innenverteidiger: Harry Maguire

Harry Maguire

Aktueller Rekord: Virgil van Dijk - von Southampton nach Liverpool (85 Mio. €)


Harry Maguire gilt als neuer kommender Superstar auf der Position des Innenverteidigers. Er spielte letzten Sommer eine herausragende Weltmeisterschaft für England und danach eine hervorragende Saison für Leicester City. Er ist ruhig am Ball, ein Fels in der Brandung und hat sogar eine gute Torquote.


Ob er nun die knapp 90 Millionen Euro wert ist, die Manchester City bereit ist, für den 26-jährigen Verteidiger zu zahlen, der nicht der Schnellste ist, ist eine andere Frage. Ebenso, ob er wirklich mehr wert ist als Virgil van Dijk. 


Aber in England ticken die Uhren eh ein wenig anders... 


Weitere Kandidaten: Matthijs de Ligt, Kalidou Koulibaly. 


Zentrales Mittelfeld: Saul Niguez

FBL-ESP-LIGA-ALAVES-ATLETICO

Aktueller Rekord: Paul Pogba - von Juventus zu Manchester United (105 Mio. €) 


Saul Niguez von Atletico Madrid ist bereits im Alter von 24 Jahren einer der besten Mittelfeldspieler der Welt. Obwohl er nicht der Produktivste ist (was Tore und Vorlagen anbelangt), machen ihn seine Allrounder-Fähigkeit im Zentrum des Spiels zu einem Aushängeschild für seinen Verein und für Spanien. Atletico aber wird ihn kaum billig anpreisen, da sein Vertrag noch bis 2026 läuft.


Pep Guardiola ist angeblich sehr daran interessiert, ​Saul als langfristigen Ersatz für David Silva nach Manchester City zu holen. Der Spanier wäre in dieser Rolle weitaus wertvoller und nützlicher im Gegensatz zu anderen Elite-Mittelfeldspielern seiner Klasse wie Lazios Milinkovic-Savic und Atletico-Teamkollege Rodri.


Der aktuelle Rekordhalter Pogba hingegen kokettiert mehr und mehr mit einer Rückkehr zu Juventus und will Manchester United offensichtlich verlassen. Sein Wert ist jedoch im Gegensatz zu 2016 gesunken.


Weitere Kandidaten: Paul Pogba, Sergej Milinkovic-Savic. 


Offensives Mittelfeld/Flügelstürmer: Raheem Sterling

Raheem Sterling

Aktueller Rekord: Neymar - von Barcelona zu Paris Saint-Germain (222 Mio. €)


Der Rekord von Neymar wird wohl erst mal eine Weile halten. Aber Sterling in einem Team voller Superstars bei City war der wohl beste Spieler in diesem Kader und war oft der erste Name auf der Mannschaftsliste von Guardiola. Schließlich gewann er den 'Player of the Year'-Award der Premier League. 


Zudem spricht er über wichtige Themen, ist ein außergewöhnlicher Spieler und erst 24 Jahre alt, was ihn zu einem unglaublich beliebten Transferziel macht.


Guardiola, der Sterlings Mentor ist, bleibt jedoch nicht lange bei seinen Vereinen. Daher könnte es früher oder später auch für City möglicherweise ein böses erwachen geben, sollte er den Klub verlassen. 


Möglich, dass bald ein Angebot hereinflattert von Größen wie Barcelona oder Real Madrid und wird ein weltweiter Superstar.


Weitere Kandidaten: Neymar, Jadon Sancho, Kai Havertz.


Stürmer: Kylian Mbappe

FBL-2020-EURO-QUALIFIER-TUR-FRA

Aktueller Rekord: Kylian Mbappe - von Monaco zu Paris Saint-Germain (135 Mio. Euro)


Wenn jemand Mbappes Rekord als teuerster Stürmer der Welt schlagen will, der vor zwei Jahren aufgestellt wurde, dann ist es wohl am ehesten Mbappe selbst.


Während seiner Zeit in Paris gewann er zwei Ligue-1-Titel, die Torjägerkanone, wurde Weltmeister mit Frankreich und Fußballer des Jahres. Zudem gewann er noch den Preis für den besten jungen Spieler beim Weltcup. Achja, und er ist erst 20 Jahre alt.


Er erzielte in 29 Ligue-1-Spielen 33 Tore. Es besteht daher kein Zweifel, dass er einen außergewöhnlichen Torriecher und Abschluss hat. Aber bei PSG ist einiges im Argen. Mbappe wird zu Recht Ansprüche haben, in der Weltspitze mitspielen zu wollen. Jedoch droht auch ein Abgang von Neymar zurück zum FC Barcelona, was das Team wiederum schwächen könnte. 


Daher müssen die katarischen Besitzer von PSG kreativ sein, um Mbappe zu halten. Aber spätestens wenn Lionel Messi und Cristiano Ronaldo die Bühne verlassen, wird Mbappe die Nummer 1 der Welt werden. 


Weitere Kandidaten: Harry Kane, Joao Felix.