​Vizeweltmeister ​Mateo Kovacic bleibt dem ​FC Chelsea offenbar erhalten. Medienberichten zufolge stehen die Blues unmittelbar vor einer festen Verpflichtung des zentralen Mittelfeldspielers. Der 25-Jährige war für die vergangene Saison von ​Real Madrid ausgeliehen.


Aufgrund der Transfersperre hatten die Londoner nur noch bis zum 30. Juni Zeit, um den Transfer unter Dach und Fach zu bringen. Laut Informationen des italienischen Journalisten Gianluca Di Marzio ist den Blues dies nun gelungen. Demnach hat sich der Europa-League-Sieger mit Real Madrid auf einen Transfer verständigt. 50 Millionen Euro (inklusive Bonuszahlungen) werden für den kroatischen Nationalspieler angeblich fällig. 

Mateo Kovacic,Mesut Ozil

Kehrt nicht mehr nach Madrid zurück: Mateo Kovavic (r.)



Neben dem FC Chelsea wurde auch Inter Mailand als potenzieller Abnehmer gehandelt. Zweieinhalb Jahre lang lief Kovacic für die Nerazzurri auf, ehe er im August 2015 nach Madrid wechselte. Eine Rückkehr nach Italien ist nun vom Tisch. Nachdem der designierte Chelsea-Coach Frank Lampard einer festen Verpflichtung angeblich zugestimmt hat, bleibt Kovacic den Londonern erhalten. 


Da der 25-Jährige in der letzten Spielzeit bereits ausgeliehen war, ist ein fester Wechsel trotz Transfersperre möglich. Am Samstag soll der gebürtige Linzer seinen Vertrag unterschreiben. Zuvor müssen angeblich noch letzte Details in Sachen Gehalt geklärt werden. Für den Hauptstadtklub bestritt der Rechtsfuß bislang 51 Pflichtspiele, in denen er zwei Torvorlagen beisteuerte.