​Manchester United befindet sich seit über einem Jahrzehnt im Privateigentum der Glazer-Familie. Malcolm Glazer, der Ende Mai 2014 verstarb, übernahm im Sommer 2005 den Klub. Der 85-Jährige hatte den Traditionsverein vor seinem Tod an seine sechs Kinder, darunter auch Tochter Darcie Glazer Kassewitz, übertragen. Die 51-Jährige sorgte nun mit einem Darlehen für Schlagzeilen. 


Glazer Senior kaufte ab März 2003 nach und nach die Aktien des englischen Rekordmeisters auf. Im Mai 2005 hielt der US-amerikanische Unternehmer bereits 75 Prozent der Aktien und nahm den Klub von der Börse. Wenige Wochen später sicherte sich Glazer auch noch die restlichen Anteile, wodurch Manchester United in den Privateigentum der Familie überging. Nach seinem Schlaganfall im Jahr 2006 leiteten die Söhne, allen voran Avram und Joel, die Geschicke beim Traditionsklub weiter.

Avram Glazer,Joel Glazer

Avram und Joel Glazer (r.)


Tochter Darcie, ebenfalls Miteigentümer des englischen Rekordmeisters, sorgte nun bei vielen Fans für Unmut. Wie die Manchester Evening News berichten, hat die 51-Jährige bei der US-Niederlassung der Schweizer Investmentbank UBS vor wenigen Tagen einen Kredit aufgenommen und Aktien des Klubs (393.000 B-Aktien im Wert von rund 6,9 Millionen Dollar) als Sicherheit benutzt. 


Wofür die Unternehmerin das Darlehen benötigt und wie hoch dieses ausfiel, ist nicht bekannt. Laut Angaben der englischen Tageszeitung hält Darcie derzeit knapp 17 Prozent der B-Aktien (20.899.365 Stück), deren Wert sich auf über 368 Millionen Dollar (rund 323 Millionen Euro) beläuft.