Union Berlin treibt die Personalplanungen für die erste ​Bundesligasaison der Vereinsgeschichte weiter voran. Aus dem eigenen Nachwuchs werden Maurice Opfermann und Laurenz Dehl befördert. Das Youngster-Duo unterschrieb am Dienstagnachmittag Profi-Verträge.


Der 19 Jahre alte Opfermann, Kapitän der U19 der ​Eisernen, sowie sein zwei Jahre jüngerer Teamkollege Dehl, gehören künftig zum Profi-Kader von Union Berlin. Beide Spieler sind echte Eigengewächse und erhielten nun einen Lizenzspielervertrag bis 2021, der auch für die Zweite Liga gültig ist.

Der Profikader des 1. FC Union Berlin wird in der kommenden Saison mit zwei Spielern aus dem eigenen Nachwuchs verstärkt. Laurenz Dehl und Maurice Miguel Noel Opfermann Arcones werden mit einem Lizenzspielervertrag ausgestattet.


Die beiden Mittelfeldspieler hatten schon in der jüngeren Vergangenheit häufiger mit der ersten Mannschaft trainiert. "Wir beobachten beide Spieler schon seit geraumer Zeit und sind sehr angetan von ihren Entwicklungen als Fußballer und als Menschen. Als Verein legen wir großen Wert darauf, unseren Nachwuchsspielern die Möglichkeit zu geben, sich zu beweisen. Sowohl Laurenz Dehl als auch Maurice Opfermann haben wiederholt gezeigt, dass sie diese Möglichkeit verdient haben. Ich freue mich darauf, ihren Werdegang bei den Profis zu beobachten“, erklärte Unions Geschäftsführer Sport Oliver Ruhnert.