Neuer Tag, neuer Mann: Beim HSV ist Neuzugang Nummer acht perfekt. Der brasilianische Innenverteidiger Ewerton kommt von Absteiger 1. FC Nürnberg und unterschreibt bis 2021. 


Ewerton hatte bereits in der vergangenen Woche den Medizincheck absolviert, wie der HSV am Montagnachmittag mitteilte. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von zwei Millionen Euro war der 30-Jährige aber wohl zu haben. 

"​​Wir bedanken uns bei Ewerton für seine Leistung in den vergangenen beiden Jahren und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute", erklärte Club-Sportvorstand Robert Palikuca.


Sein HSV-Kollege Jonas Boldt freute sich: "Wir sind sehr froh, dass wir mit Ewerton einen erfahrenen Spieler gewinnen konnten. Er kennt die Zweite Liga, hat dort bereits erfolgreich gespielt und wird unsere Abwehr weiter stabilisieren. Seine Ruhe sowie seine Kopfballstärke sind zwei Elemente, die uns gut zu Gesicht stehen."


Und auch der Brasilianer selbst zeigte sich zufrieden: "Ich bin glücklich, jetzt hier beim HSV zu sein und freue mich darauf, mit der Arbeit auf dem Platz zu beginnen. Als Innenverteidiger ist man automatisch in der Rolle eines Anführers. Man ist für die Ordnung auf dem Platz zuständig und muss seinen Mitspielern immer Anweisungen geben. Dadurch hat man zwangsläufig viel Verantwortung und das gefällt mir