Xaver Schlager landet beim ​VfL Wolfsburg. Das gaben der VfL sowie RB Salzburg offiziell bekannt. Der 21-jährige Mittelfeldspieler kommt für kolportierte zwölf Millionen Euro von RB Salzburg in die Bundesliga. Neben dem VfL waren auch Gladbach und Leipzig stark interessiert.


Der Transfercoup in Wolfsburg ist perfekt: Xaver Schlager wechselt in die Autostadt. Der Österreicher unterschreibt einen Vertrag bis 2023 beim VfL.

Schon im Laufe der U21-EM, wo Schlager mit Österreich in der Gruppenphase gescheitert war, ​wurde der bevorstehende Wechsel öffentlich. Schlager selbst, ​wies eine Entscheidung zwar noch von sich, wenige Tage später wurde aber Vollzug gemeldet.


Wolfsburg sichert sich damit den gesuchten Achter für die Zentrale - und sticht gleichzeitig damit die Konkurrenz aus Gladbach und Leipzig aus. Bis zuletzt buhlte das Bundesliga-Trio um den talentierten Mittelfeldmann. Den Zuschlag bekam am Ende die Mannschaft von Neu-Trainer Oliver Glasner.


"Wir freuen uns, dass wir unseren bestehenden Kader mit Xaver Schlager weiter verstärken können. Er ist ein junger, erfolgshungriger Spieler, der jetzt den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen kann. Trotz seines jungen Alters verfügt er bereits über einige Erfahrung auf internationalem Niveau und passt auch unabhängig von seinen sportlichen Qualitäten hervorragend zum VfL Wolfsburg", erklärte Wölfe-Sportdirektor Marcel Schäfer.


Und auch Schlager freut sich auf seinen Wechsel ins deutsche Oberhaus: "Ich freue mich sehr auf den VfL Wolfsburg und die Herausforderung, in der deutschen Bundesliga spielen zu können. Ich hatte in Salzburg eine tolle und auch erfolgreiche Zeit, für die ich dem Verein immer dankbar sein werde. Aber jetzt ist für mich der Zeitpunkt für eine Veränderung gekommen. Der VfL Wolfsburg bietet ein professionelles, aber auch familiäres Umfeld und ich bin überzeugt, dass ich mich hier am besten weiterentwickeln kann."