Dank einer Rückkauf-Option in Höhe von einer Million Euro kehrt Marvin Friedrich zum FC Augsburg zurück, ein Verbleib bei den Fuggerstädtern ist jedoch ausgeschlossen. Union Berlin kämpft um die Rückkehr des Innenverteidigers, laut BILD fordern die Augsburger drei Millionen Euro.


Bei den Eisernen gilt Friedrich, der nach seinem Wechsel vom FC Schalke nach Augsburg alles andere als eine glückliche Zeit erlebte, als einer der Aufstiegshelden der vergangenen Saison. Der 1,92 Meter große Innenverteidiger absolvierte ligaweit als einziger Akteur alle 34 Spiele und brachte den FCA aufgrund seiner Leistungen dazu, die vertraglich vereinbarte Rückkauf-Option zu ziehen.


Für eine Million Euro kehrt er zu den Fuggerstädtern zurück, soll nun für eine höhere Summe weiterverkauft werden. ​Er selbst will weiter für Union Berlin auflaufen, laut BILD haben auch andere Vereine ihre Fühler nach Friedrich ausgestreckt.

Marvin Friedrich

  Will auch in der Bundesliga ein Eiserner bleiben: Marvin Friedrich.


"Wir sind in Gesprächen. Wie lange die dauern, kann ich nicht sagen", wird Union-Geschäftsführer Oliver Ruhnert zitiert. Angeblich fordert Augsburg drei Millionen Euro. Friedrich würde somit zum neuen Rekord-Transfer aufsteigen und Anthony Ujah überholen, ​der kürzlich für zwei Millionen Euro vom FSV Mainz verpflichtet wurde. Die Verantwortlichen in Augsburg dürften sich jedoch alle Angebote in Ruhe anhören.