Martin Ödegaard hat sich nun auch offiziell entschieden. Nachdem immer mehr abzusehen war, dass ein ​Transfer zu Bayer Leverkusen scheitert, wird der junge Norweger nun für ein Jahr zu Real Sociedad San Sebastián ausgeliehen, um in La Liga Spielpraxis zu sammeln.


Lange Zeit galt die ​Werkself als Favorit auf die Dienste des einstigen Wunderkinds - Ödegaards Stammverein ​Real Madrid soll aber deutlich gemacht haben, dass man den Spieler am liebsten innerhalb der spanischen Liga verleihen möchte.


Bei Real Sociedad soll der 20-Jährige, der in Madrid noch einen Vertrag bis 2021 besitzt, weiter reifen und sich für ein dauerhaftes Engagement bei seinem Stammklub empfehlen.


In der vergangenen Spielzeit war Ödegaard bereits an Vitesse Arnheim verliehen. Dort gelangen dem Youngster elf Tore und zwölf Assists in 39 Pflichtspielen.