FBL-POR-LIGA-BENFICA-MARITIMO

Diese 10 Deals stehen kurz vor dem Abschluss

Die Sommer-Transferperiode ist seit jeher davon geprägt, dass quasi täglich neue Wechselgerüchte aufkochen. In dem aufgehitzten Transfermarkt den Überblick zu bewahren ist daher alles andere als einfach. In den vergangenen Tagen zeichneten sich jedoch einige spektakuläre Wechsel an, die nun allem Anschein nach kurz vor der Vollendung stehen.

1. Rodri - Manchester City

Dass Rodrigo Atletico Madrid in diesem Sommer verlassen wird, steht bereits seit geraumer Zeit fest. Der FC Bayern München galt dabei zwischenzeitlich als mögliche Anlaufstation. Mit dem englischen Meister Manchester City soll nun jedoch ein anderes internationales Schwergewicht das Rennen gemacht haben. Laut der Mundo Deportivo legen die Citizens dabei für den Mittelfeldspieler die festgeschriebene Ablösesumme von 70 Millionen Euro auf den Tisch.

2. Joao Felix - Atletico Madrid

Neben Rodrigo und dem zu den Bayern abgewanderten Verteidiger Lucas Hernandez wird auch Antoine Griezmann in Bälde den Rojiblancos Lebewohl sagen. Die zahlreichen Tränen der Atletico-Fans könnten durch eine Verpflichtung des Benfica-Juwels Joao Felix jedoch in Windeseile getrocknet werden. Laut der wären die Colchoneros dazu bereit, ganz tief in die Tasche zu greifen und eine dreistellige Millionensumme in die portugiesische Hauptstadt zu schicken.

3. Rafael Camacho - FC Schalke 04

Wie der kicker berichtet, sind die Verantwortlichen des FC Schalke 04 drauf und dran, mit Rafael Camacho ein äußerst vielversprechendes Mittelfeldtalent zu verpflichten. Der erst 19-jährige Portugiese steht derzeit noch beim FC Liverpool unter Vertrag, wird bei den Reds bislang aber meist nur in der U23 eingesetzt. Laut der Fachzeitschrift soll es bereits konkrete Gespräche zwischen dem Youngster und den Königsblauen gegeben haben.

4. Benito Raman - FC Schalke 04

Neben Camacho haben die Knappen auch auf Benito Raman ein Auge geworfen. Der Offensivspieler legte im Dienste von Fortuna Düsseldorf eine starke Saison hin und fühlt sich nun offenbar zu Höherem berufen. Noch konnten die Rheinländer aber nicht überzeugt werden und daher werkeln die Schalker laut WAZ-Informationen derzeit an einem verbesserten Angebot.

5. Ewerton - Hamburger SV

Unter der Leitung des neuen Trainers Dieter Hecking will der Hamburger SV im zweiten Anlauf den geplanten Wiederaufstieg in die Bundesliga packen. Als wichtiges Puzzlestück für seinen Kader hat der erfahrene Coach dabei allem Anschein nach den brasilianischen Verteidiger Ewerton ausgemacht. Gegenüber dem Hamburger Abendblatt gab der ehemalige Gladbach-Trainer jüngst unumwunden zu, dass man sich um den Abwehrspieler des 1. FC Nürnberg intensiv bemühe.

6. Maximilian Philipp - VfL Wolfsburg

Bei seinem aktuellen Arbeitgeber Borussia Dortmund kam Maximilian Philipp in der Rückrunde kaum zum Zuge. Kein Wunder also, dass der ehrgeizige Angreifer bereits seit Monaten mit zahlreichen Konkurrenten aus der Bundesliga in Verbindung gebracht wird. Als aussichtsreichster Kandidat hat sich dabei zuletzt der VfL Wolfsburg herauskristallisiert. Zum Problem könnten nur noch die Unterschiedlichen Vorstellungen bezüglich der Ablöesumme für den Stürmer werden. Die Borussen verlangen angeblich 20 Millionen Euro, den Ruhrnachrichten zufolge wollen die Wölfe aber nicht mehr als 13 Millionen Euro ausgeben.

7. Mateu Morey - Borussia Dortmund

Mit der Rückholaktion von Mats Hummels sorgten die Kaderplaner des BVB vor Kurzem für mächtig Aufsehen. Wenn man einem Bericht von gianlucadimarzio.com Glauben schenken kann, sind die Transferbemühungen der Schwarz-Gelben damit aber noch nicht beendet. So sollen die Borussen kurz vor der Verpflichtung des 19-jährigen Abwehrspielers Mateu Morey sein. Da dessen Vertrag beim FC Barcelona Ende des Monats ausläuft, wäre der Rechtsverteidiger ablösefrei zu haben.

8. James Rodriguez - SSC Neapel

James Rodriguez hatte die Verantwortlichen des FC Bayern München vor wenigen Wochen darüber in Kenntnis gesetzt, dass er seine Zukunft nicht mehr an der Säbener Straße sieht. Anstatt die Kaufoption für den von Real Mardid ausgeliehen Spielmacher zu ziehen, entschloss man sich daher auch von Vereinsseite aus für eine Trennung. Carlo Ancelotti, seines Zeichens Trainer des SSC Neapel, wittert seine Chance und lässt derzeit nichts unversucht, den Kolumbianer zu einem Wechsel in die Serie A zu bewegen. 

9. Pablo Maffeo - FC Girona

Pablo Maffeo wechselte im vergangenen Sommer mit jeder Menge Vorschusslorbeeren zum VfB Stuttgart. Der junge Außenverteidiger konnte diesem Druck aber überhaupt nicht standhalten und zeigte darüberhinaus auch disziplinäre Mängel auf. Dass mit dem FC Girona ein potenzieller Abnehmer für den Iberer gefunden werden konnte, sorgt bei den Schwaben daher derzeit für ein kollektives Durchatmen. 


UPDATE: Der Deal ist fix - Maffeo kehrt für eine Leih-Saison nach Girona zurück.

10. Valentino Lazaro - Inter Mailand

Valentino Lazaro ist im Trikot der Berliner Hertha zu einem gestandenen Bundesligaspieler gereift. Nach übereinstimmenden Medienberichten soll sich der österreichische Außenverteidiger bereits mit Inter Mailand auf einen Wechsel geeinigt haben. Die Verantwortlichen der Berliner wollen den Verteidiger aber erst ab einer Summe von 25 Millionen Euro ziehen lassen. Ein ersten Angebot der Nerazzurri in Höhe von 17 Millionen Euro plus Bonuszahlungen schlug der Hauptstadtklub laut Informationen der Berliner Zeitung daher aus.

TOP-ARTIKEL