​Nach dem überraschenden Abgang von Ron-Robert Zieler zu ​Hannover 96 sucht der VfB Stuttgart einen neuen Stammtorhüter. Dabei sollen die Schwaben bei Brøndby IF fündig geworden sein.


Wie der kicker berichtet, ist Marvin Schwäbe derzeit der Favorit für die Zieler-Nachfolge. Der 24-Jährige war erst im vergangenen Sommer von der TSG Hoffenheim nach Dänemark zu Brøndby IF ​gewechselt, wo er noch einen Vertrag bis 2021 besitzt.


Mit dem Klub aus dem Kopenhagener Vorort erlebte Schwäbe allerdings eine durchwachsene Saison. Am Ende landete Brøndby nur auf Rang vier der Superligaen, Schwäbe kassierte in 44 Pflichtspielen 64 Gegentore. Dennoch scheint man beim ​VfB zu hoffen, dass der ehemalige U21-Nationalkeeper die richtige Lösung zwischen den Pfosten ist.


Die zuletzt ebenfalls gehandelten Gregor Kobel und Markus Schubert scheinen dagegen keine realistische Option für die Stuttgarter mehr zu sein. Kobel wäre maximal als Leihgabe zu haben, ​an Schubert sind der FC Schalke und Arsenal interessiert.