Atleticos Rodrigo schließt sich wie erwartet ​Manchester City an. Der englische Meister macht von der Ausstiegsklausel im Vertrag des defensiven Mittelfeldspielers Gebrauch. Die Skyblues haben die festgeschriebenen 70 Millionen Euro bereits hinterlegt, wie Atletico am Mittwochnachmittag offiziell mitteilte.


Rodrigo wurde lange auch mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht und galt neben Leroy Sané als großer Wunschspieler der Verantwortlichen. Schnell deutete sich aber ein Wechsel nach Manchester an. Damit wird Rodrigo die Rojiblancos nach nur einer Saison wieder verlassen. Bei City soll er einen Vertrag bis 2024 erhalten. Beim englischen Meister soll der Youngster in die Fußstapfen des 34-jährigen Fernandinho treten.