Was für ein Transfertag für den ​FC Augsburg: Nach der ​Verpflichtung des Schweizer Juwels Ruben Vargas gaben die Fuggerstädter am Dienstagabend auch der Transfer von Hannovers Noah Sarenren Bazee bekannt. Der 22-Jährige unterschreibt beim FCA einen Vertrag bis 2024.


Beim FC Augsburg tut sich mächtig was auf dem Flügel. Anfang des Tages gelang der Coup mit Vargas, am Abend der Transfer von Noah Sarenren Bazee. Das 96-Eigengewächs hat in seiner jungen Karriere zwar schon einige schwerere Verletzung hinter sich - sein Potenzial ist aber unbestritten. Auch deshalb bekommt er in Augsburg einen langfristigen Vertrag über fünf Jahre.


Schon im laufe des Tages war durchgesickert, dass der Transfer unmittelbar bevorstehe. ​Sarenren Bazee fehlte beim Trainingsauftakt in Hannover. Der Grund ist nun offensichtlich: In Augsburg wurde der Wechsel unter Dach und Fach gebracht. "Wir freuen uns, dass es mit einem Wechsel von Noah zum FC Augsburg geklappt hat. Er ist ein ehrgeiziger, junger Spieler, von dem wir überzeugt sind, dass er uns in der Offensive weiterhelfen wird", freute sich Stefan Reuter.


"Ich möchte in Augsburg den nächsten Schritt in meiner Entwicklung machen und bin froh, dass mir die Verantwortlichen des FCA ihr Vertrauen geben. Ich freue mich schon darauf, meine ersten Spiele im FCA-Trikot zu machen", war auch der Youngster glücklich über den Deal.