Die deutsche U21-Nationalmannschaft ist gut in die ​Europameisterschaft in Italien gestartet. In Udine traf das Team von Stefan Kuntz zum Auftakt auf Dänemark - und feierte einen souveränen 3:1-Sieg, der Lust auf mehr macht.

Kuntz setzte im ersten Gruppenspiel im Mittelfeld auf Arne Maier, Maximilian Eggestein und Mo Dahoud; vorne stürmten Levin Öztunali, Luca Waldschmidt und ​Augsburgs Marco Richter. Letztgenannter sollte eine entscheidende Rolle beim deutschen Auftakt ins Turnier spielen.


Richter und Waldschmidt knacken Dänemark


In der Anfangsphase gestaltete sich das Spiel offen. Die deutsche Mannschaft konnte ihr Spiel noch nicht aufziehen, Dänemark hielt gut dagegen. 19 Minuten dauerte es, bis Marco Richter die erste gute Chance für die Kuntz-Elf verzeichnen konnte; der Stürmer vom FC Augsburg traf das Leder nach Hereingabe von Öztunali aber nicht sauber genug. In den folgenden Minuten konnte Deutschland die Schlagzahl jedoch erhöhen und sich nach 27 Minuten belohnen: Nach Vorlage von Eggestein brachte Richter den Ball zum 1:0 im Netz unter.


Die Führung der DFB-Elf war zu diesem Zeitpunkt bereits verdient. Vor der Pause prüfte Luca Waldschmidt noch zweimal Dänemarks Schlussmann Iversen - ohne Erfolg. Nach dem Seitenwechsel machte es aber wieder Marco Richter besser: Der 21-Jährige fing einen viel zu kurz gespielten Rückpass der Dänen ab und vollstreckte eiskalt zum 2:0. Deutschland, nun voll im Soll, ging nach Richters Doppelpack auf das 3:0 und legte schnell durch Luca Waldschmidt nach. Der Freiburger verwertete bei einem Konter den Steilpass von Marco Richter überlegt und abgezockt.

Marco Richter

Zwei Tore, eine Vorlage: Marco Richter war der beste Spieler auf dem Platz



Das Spiel schien zu diesem Zeitpunkt entschieden. Ein Handelfmeter brachte Dänemark, um BVB-Star Jacob Bruun Larsen jedoch wieder ins Spiel. Robert Skov trat vom Punkt an und verkürzte auf 3:1; Schalke-Keeper Alex Nübel ahnte die Ecke, konnte den Einschlag jedoch nicht verhindern. Trotz des Anschlusstreffers - dem einzigen Schönheitsfehler in einer starken Auftaktpartie der deutschen U21 - wurde die Partie nicht mehr spannend. Mit den ersten drei Zählern im Gepäck geht es für die Kuntz-Elf am Donnerstag gegen Serbien, die ihr Auftaktspiel gegen Österreich mit 2:0 verloren haben.