​Der 1. FC Union Berlin hat den nächsten Neuzugang für die kommende Saison vorgestellt. Robert Andrich wechselt vom 1. FC Heidenheim nach Köpenick und erhält einen Vertrag bis 2022.


Der variabel einsetzbare Mittelfeldspieler, der bevorzugt in der Zentrale agiert und in der Jugend von Stadtrivale ​Hertha BSC ausgebildet wurde, freut sich über seinen Wechsel zu den Eisernen: "Mit ​Union in der Bundesliga zu spielen, ist ein Traum. Ich freue mich sehr darauf, nach Berlin zurückzukehren und gemeinsam mit dem Verein den nächsten großen Schritt gehen. Deutschlands Top-Liga wird eine große Herausforderung, die ich zusammen mit meinen Teamkollegen gerne annehme."


Geschäftsführer Oliver Ruhnert erklärt: "Mit Robert Andrich haben wir einen Mittelfeldallrounder verpflichtet, der in den letzten Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung genommen hat. Er ist im Zentrum zuhause und kann sowohl offensiv als auch defensiv eingesetzt werden. Ich bin sicher, dass er auch den Sprung in die Bundesliga schaffen und eine wichtige Rolle in unserer Mannschaft spielen kann."