​Ausrufezeichen aus Mainz! Die 05er haben den Vertrag mit Jean-Philippe Mateta um ein Jahr bis 2023 verlängert. Das gaben die Rheinhessen am Freitagnachmittag bekannt. Um den 21-jährigen Angreifer wurden zuletzt die Wechselspekulationen immer lauter.


Jean-Philippe Mateta steht mit der französischen U21-Nationalmannschaft bei der anstehenden EM im Schaufenster. Der Mittelstürmer hat aber auch schon zuvor vielerorts Interesse geweckt. Zu beeindruckend war seine Debütsaison in der Bundesliga, in der ihm 14 Tore und drei Vorlagen gelangen.


In Mainz wollte man aber kämpfen um den jungen Torjäger. "Es muss sich keiner melden", war von Sportvorstand Rouven Schröder zu hören. Schließlich zahlte man im Sommer 2018 nicht von ungefähr für Mainzer Verhältnisse satte zehn Millionen Euro an Olympique Lyon - Rekordtransfer für den FSV.


Mit dem neuen Vertrag hat man jetzt ein deutliches Zeichen gesetzt: Mateta wird auch in der kommenden Spielzeit in Mainz auflaufen. Bei der U21-EM müssen die anderen Klubs nun schmachtend zusehen.