Nach dem Abgang des Stürmerduos Ihlas Bebou und Niclas Füllkrug muss ​Hannover 96 sich für die kommende Saison verstärken. Der Absteiger hat dabei Marvin Ducksch und Gerrit Holtmann auf dem Zettel. 


Die zwei wichtigsten Offensivspieler der letzten Saison verlassen den absteigenden Hannover 96. Bisher konnte der Verein um Neu-Trainer Mirko Slomka, keine neuen Offensivspieler verpflichten. Der bei​ Fortuna Düsseldorf vor dem Abgang stehende Marvin Ducksch steht nach Bild-Informationen bei Hannover 96 im Fokus. 


Ducksch kam als Torschützenkönig und als Rekord-Transfer zu der Fortuna. Letzte Saison aber kam Duksch, vor allem in der Rückrunde, kaum noch zu Einsätzen. Bei 16 Bundesliga-Spielen schoss Ducksch nur ein mickriges Tor. Düsseldorf wäre bereit ihn abzugeben, möchten ihn aber vorerst nur ausleihen, um ein mögliches Transferminus zu vermeiden. 


Wie die Bild berichtet soll zudem auch Mit-Absteiger ​1.FC Nürnberg an Ducksch interessiert sein.

Marvin Ducksch

Bei Hannover und Nürnberg im Fokus: Marvin Ducksch


Hannover soll auch noch an einem weiteren Spieler aus der Bundesliga interessiert sein. Wie die Bild berichtet, soll Gerrit Holtmann im Fokus der Hannoveraner stehen. Der Flügelspieler, der noch bis 2020 beim ​1.FSV Mainz unter Vertrag ist, kam in der letzten Saison zu nur vier Bundesliga-Partien. Außerdem sollen Akaki Gogia und Marcel Hartel, die bei ​Union Berlin den Aufstieg feierten, ebenfalls das 96-Interesse geweckt haben.