​​Borussia Dortmund investierte die vergangenen Wochen intensiv in den Kader für die neue Saison. Doch die Transferoffensive soll noch lange nicht zu Ende sein. Wie die Sport Bild berichtet, habe man in Dortmund noch ein Transferbudget von mindestens 40 Millionen Euro. Dieses könnte durchaus noch ausgeben werden.


Die vergangenen Transfers vom BVB können sich sehen lassen. Julian Brandt, Nico Schulz, Thorgan Hazard und - rechnet man die gezogene Kaufoption mit hinzu - Paco Alcacer heißen die Einkäufe beim BVB. Dennoch scheinen die BVB-Kassen noch lange nicht leer zu sein.


Nico Schulz

Teil einer sehenswerten Transferoffensive: Linksverteidiger Nico Schulz


Die von der Sport Bild kolportierten 40 Millionen Euro könnten durch eventuelle Abgänge noch weiter vermehrt werden, unter anderem Andre Schürrle und Shinji Kagawa sollen gehen. Offene Planstellen sind laut der Bild die Verteidigung und der Sturm. Für die Innenverteidigung soll ein erfahrener Mann geholt werden, für den Sturm ein Konkurrent für Alcacer. Geld dafür ist anscheinend da.