Der Aufstieg war beim ​1. FC Köln am Ende nur noch Formsache. Doch so ganz reibungslos lief auch dieser nicht ab, wie die internen Grabenkämpfe der vergangenen Wochen zeigten. Sportlich dagegen ist man wieder zurück in der ​Bundesliga. Das Portal transfermarkt.de hat nun auch die neuen Marktwerte der Geißböcke veröffentlicht.


Als größter Gewinner des Updates darf sich Stürmer Jhon Cordoba feiern lassen. Der Angreifer, der in der abgelaufenen Saison 20 Treffer in 31 Spielen erzielte, machte mit einem Zuwachs von 62,5 Prozent den größten Sprung aller Spieler. Er erhöhte seinen Wert um 2,5 Millionen auf nun 6,5 Millionen Euro. Dicht gefolgt dahinter liegt der spanische Innenverteidiger Jorge Mere. Er hob seinen Marktwert um 42,9 Prozent und liegt nun bei 10 Millionen Euro. Der Abwehrspieler konnte drei Millionen zulegen.


Neben Mere und Cordoba gibt es mit Benno Schmitz und Rafael Czichos noch zwei weitere Gewinner im Kader des Effzeh. Während Schmitz immerhin 25 Prozent zulegen konnte und somit von 750.000 auf nun eine Million Euo stieg, hatte Czichos noch einen Zuwachs von 14,3 Prozent. Der Innenverteidiger stieg ebenfalls um 250.000 Euro auf nun zwei Millionen.

Jhon Cordoba

Für Jhon Cordoba geht es beim 1. FC Köln wieder bergauf


Dagegen verlor Johannes Geis am meisten Wert unter allen Akteuren. Er büßte 33 Prozent seines Marktwertes ein und ist nun noch zwei Millionen Euro wert. Gut für die Domstädter, dass der Vertrag des Mittelfeldspielers nur noch wenige Tage läuft. Mit Marcel Risse folgt jedoch ein Publikumsliebling gleich dahinter. Der Mittelfeldspieler verlor 500.000 Euro und liegt nun nach 25 Prozent Einbußen nur noch bei 1,5 Millionen Euro.


Auch Anthony Modeste verlor 22,2 Prozent und ist von neun Millionen auf nun sieben Millionen Euro gefallen, trotz seiner sechs Tore in zehn Spielen. Auch Jonas Hector verlor 20 Prozent seines Wertes, liegt aber nach einem Verlust von 2,5 Millionen immer noch im zweistelligen Bereich mit einem Gesamtwert von zehn Millionen Euro.


Auch Mittelfeldspieler Salih Özcan verlor 20 Prozent, er fiel von 2,5 auf nun zwei Millionen Euro. Den Abschluss bilden die beiden Namensvettern Horn. Während Jannes von vormals drei auf nun 2,5 Millionen fiel und 16,7 Prozent verlor, sind es bei Torhüter Timo nur 14,3 Prozent. Der Keeper verlor eine Million und steht nun bei einem Marktwert von sechs Millionen Euro.