​Der kicker hat auch in diesem Jahr eine Spielerumfrage durchgeführt. 250 Bundesligaprofis nahmen an der Abstimmung teil und wählten unter anderem den Absteiger der Saison. Nachdem Mats Hummels im Winter noch die meisten Stimmen erhalten hatte, fiel die Wahl nun auf Mannschaftskollege Jerome Boateng. Auf den Plätzen zwei und drei findet sich ein Duo des ​FC Schalke 04 wieder.


Ausbootung aus der Nationalmannschaft, beim ​FC Bayern München nur noch dritte Wahl und zuletzt ​die Wechselempfehlung von Präsident Uli Hoeneß - Boateng hat wahrlich keine einfache Spielzeit hinter sich. Dass der Ex-Nationalspieler zum Absteiger der Saison gewählt wurde, ist daher nicht wirklich überraschend. 17,6 Prozent stimmten für den 30-Jährigen, der den deutschen Rekordmeister nach acht Jahren voraussichtlich verlassen wird. Als potenzieller Abnehmer wurde zuletzt Inter Mailand gehandelt. 


Beim Ex-Münchner Sebastian Rudy wurde es mit 12,4 Prozent ebenfalls zweitstellig. Der Mittelfeldspieler wechselte im vergangenen Sommer für 16 Millionen Euro Ablöse zum FC Schalke 04, wo er weit hinter den Erwartungen zurückblieb. Komplettiert wird das Treppchen durch Ralf Fährmann (8,8 Prozent). Der Schalker Kapitän hat in der Rückrunde seinen Stammplatz im Tor an ​Alexander Nübel verloren.


Die Abstimmung in der Übersicht:

​  Platz  ​Spieler (Verein)​   Prozent   
​1​Jerome Boateng (FC Bayern München)       ​17,6
​2​Sebastian Rudy (FC Schalke 04)​12,4
​3​Ralf Fährmann (FC Schalke 04)​8,8
4
Mario Gomez (VfB Stuttgart)
​8,0
​5​Nabil Bentaleb (FC Schalke 04)​6,8
​-​Rest​28,8
​-​Keine Antwort​17,6