​Paukenschlag bei ​Borussia Dortmund. Wie die Mundo Deportivo berichtet, soll der schwedische Stürmer Alexander Isak auf dem Sprung zum spanischen LaLiga-Klub Real Sociedad sein. Nur noch der Medizincheck fehle vor dem Transfer. Der 19-Jährige soll knapp zehn Millionen Euro kosten.


Zuletzt war Isak an den niederländischen Erstligisten Willem II Tilburg ausgeliehen. Dort erzielte der Schwede in 16 Spielen starke 13 Tore. Für diesen Sommer rechnete man als Borusse eigentlich damit, das Talent erneut zu verleihen oder als Back-Up im Kader zu halten. Doch die Kaderplaner bei Dortmund haben anscheinend andere Pläne.

FBL-EURO-2020-QUALIFIER-SWE-MLT

Zuletzt mit dem schwedischen Nationalteam unterwegs: Alexander Isak (rechts)



So soll Real Sociedad großes Interesse daran haben, Isak aus dem bis 2022 laufenden Arbeitspapier heraus zu kaufen. Zuletzt hatte auch der Sportdirektor von Sociedad, Roberto Olabe, Isak als interessanten Spieler betitelt. Laut der französischen L'Equipe soll Borussia Dortmund rund zehn Millionen Euro für den Schweden verlangen, offensichtlich machbar für Real Sociedad.


Alexander Isak gilt als Toptalent des europäischen Sturms. Der 19-Jährige wurde bereits bei seinem Wechsel nach Dortmund im Sommer 2017 mit Real Madrid in Verbindung gebracht. Auch zuletzt sollen europäische Topteams wie Barcelona oder Chelsea beim Schweden angeklopft haben. Ob sich Dortmund bei Isak eine Rückkaufoption sichern wird, ist noch nicht bekannt.