​Die Rückrunde der vergangenen Spielzeit verbrachte Julian Baumgartlinger, der einst nur als Reservist eingesetzt wurde, als absolute Stammkraft. Der österreichische Nationalspieler brachte von Spiel zu Spiel konstante Leistungen im defensiven Mittelfeld auf den Platz, weshalb ihn der Verein mit einem neuen Vertrag belohnen möchte.


"Wir sind in Gesprächen und es gibt auch Signale, dass er bleiben will. Wir würden gerne mit Julian weitermachen, weil wir total zufrieden mit ihm sind", sagte ​Bayer Leverkusens Geschäftsführer Sport Rudi Völler gegenüber Bild zu Baumgartlingers Vertragssituation. Das Arbeitspapier des 31-Jährigen läuft noch bis 2020. 

Baumgartlinger bestritt in seiner Karriere bereits 189 Partien in der 1. Bundesliga, vor drei Jahren wurde der gebürtige Salzburger vom 1. FSV Mainz 05 für vier Millionen Euro verpflichtet. Seitdem wurde er mit keinem neuen Vertrag ausgestattet. ​​