​Aufgrund von vergangenen Hüftproblemen, die der Verein noch nicht untersuchen konnte, lag der Transfer von Ferland Mendy zu Real Madrid zuletzt in der ​Schwebe. Deshalb wurden neue medizinische Untersuchungen in den nächsten Tagen angesetzt. Vonseiten seines Vereins Olympique Lyon gab es zudem ein Dementi, was die angebliche Einigung zwischen den Klubs über eine Ablösesumme anbelangt. Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps ist sich jedoch sicher, dass der Wechsel seines Schützlings bereits fix ist. 


"Mendy hat eine fantastische Entwicklung durchgemacht. Vor zwei Jahren war er in der Ligue 2 und nun wird er für Real Madrid spielen", sagte der Weltmeister-Coach von 2018 auf einer Pressekonferenz vor dem Länderspiel der französischen Nationalmannschaft gegen Andorra am Dienstag.


Der 24-jährige Linksverteidiger soll für kolportierte 48 Millionen Euro zum spanischen Top-Klub wechseln und den langjährigen Leistungsträger Marcelo in Zukunft beerben. Für den 31-jährigen Brasilianer war die vergangene Saison aufgrund der Trainerwechsel und einigen Verletzungen nicht einfach, nun bekommt er einen starken Konkurrenten.