​Neun Spieler kehren in drei Wochen laut Vertrag zur ​Frankfurter Eintracht zurück. Während einige Spieler ihre Entwicklung vorantrieben, werden andere Akteure nach dieser Zeit den Verein wohl endgültig verlassen. Wir bieten euch einen Überblick, wie sich die Akteure geschlagen haben. 


Felix Wiedwald

Der Keeper schloss sich erst im Winter dem MSV Duisburg an, weil er hinter Kevin Trapp keine Chance für weitere Einsätze sah. Obwohl er ordentliche Leistungen bei den Zebras ablieferte, stiegen die Meidericher am Ende der Saison ab und mussten den Gang in Liga 3 antreten. Wiedwald, der noch einen Vertrag bis 2021 am Main hat, kehrt fürs Erste zurück nach Frankfurt.

Felix Wiedwald



Noel Knothe

Der erst 20-jährige Innenverteidiger war in die vierte Liga nach Bayern zum FC Pipinsried verliehen worden. Dort hatte er immerhin zwölf Einsätze, doch auch dort konnte ein Abstieg nicht verhindert werden. Er soll jedoch nach seiner Rückkehr unmittelbar weiterverliehen werden. Vorher dürfte sein Vertrag bei der Eintracht aber noch verlängert werden, denn der läuft 2020 aus.

Noel Knothe



Deji Beyreuther

Der 19-jährige linke Verteidiger wurde ebenfalls in die vierte Liga, in die Regionalliga Nordost, zum Chemnitzer FC verliehen. Jedoch auch erst im Winter. Immerhin konnte er mit zwei Einsätzen über 90 Minuten mit dafür sorgen, dass der Verein wieder in die dritte Liga aufsteigen konnte. Beyreuther kehrt aber zunächst erst mal zurück nach Frankfurt.

Deji Beyreuther



Max Besuschkow

Der 22-jährige Mittelfeldmann wurde in die zweite Liga Belgiens nach Saint Gilloise verliehen, wo er auch noch in der kommenden Saison kicken wird. Dort scheint er bereits ein wichtiger Faktor geworden zu sein, immerhin kam er im Verein in 31 Pflichtspielen zum Einsatz. Am Ende wurde ein Aufstieg knapp verpasst, ein neuer Anlauf wird ab der kommenden Spielzeit gestartet.

SOCCER 1B D22 UNION SAINT GILLOISE VS OH LEUVEN



Marijan Cavar

Der 21-jährige Mittelfeldspieler war nach Kroatien zu NK Osijek verliehen worden. Dort schien es zunächst gut loszugehen für den in Bosnien geborenen Spieler, dann aber wurde er in der zweiten Saisonhälfte nicht mehr berücksichtigt. Trotz Kaufoption kehrt Cavar daher nach Frankfurt zurück. Am Ende stehen für ihn 15 Pflichtspiele für die erste Mannschaft zu Buche.

Marijan Cavar



Aymen Barkok

Der offensive Mittelfeldspieler ist für zwei Jahre nach Düsseldorf zur ​Fortuna verliehen. Dort hat er nach einigen Startschwierigkeiten und Verletzungen immer mehr auf sich aufmerksam machen können, so dass er gegen Ende immer mehr Spielzeit bekam. Insgesamt machte er zwölf Ligaspiele und ein Pokalspiel für die Fortunen.

Aymen Barkok



Danny Blum

Der 28-Jährige Linksaußen wird nach seiner Rückkehr aus Spanien, wo er in der zweiten Liga bei Las Palmas spielte, auch in Deutschland in die zweite Liga wechseln. Er wird sich dem VfL Bochum anschließen, die Ablöse beträgt 250.000 Euro. In Spanien kam er in 23 Saisonspielen zum Einsatz. Nachhaltig auf sich aufmerksam machen konnte er aber nicht.

Danny Blum



Nicolai Müller

Der 31-jährige Rechtsaußen sollte ab dem Winter bei Hannover 96 mithelfen, den Abstieg zu verhindern. Das klappte am Ende aber nicht so gut, immerhin hatte er 14 Einsätze in der Liga für die Niedersachsen. Sein Kontrakt in Frankfurt läuft noch bis 2020, daher kehrt er erst mal zur Eintracht zurück.

Nicolai Mueller



Daichi Kamada

Der 22-jährige Japaner war ebenfalls nach Belgien, dort aber in die erste Liga zu VV St. Truiden verliehen. Dort schien er nicht nur Spaß an seiner Arbeit gefunden zu haben, er hatte auch wesentlichen Anteil am erfolgreichen siebten Platz des Klubs. Als offensiver Mittelfeldspieler war er in 36 Saisonspielen im Einsatz, erzielte selbst 16 Tore und bereitete neun weitere Treffer vor. Damit ist Kamada der Gewinner aller Leihspieler und dürfte daher gestärkt an den Main zurückkehren.

SOCCER JPL PO2A D9 KV OOSTENDE VS STVV