​Manchester United will seinen Kader zur kommenden Saison neu gestalten. Einer, der im Umbruch eine wichtige Rolle einnehmen soll, ist Aaron Wan-Bissaka. Ein Transfer des Rechtsverteidigers würde aber kostspielig werden.


Der englische Telegraph berichtet, dass ​Manchester United mit einer ersten Offerte in Höhe von knapp 45 Millionen Euro gescheitert ist. Crystal Palace, wo Wan-Bissaka noch bis 2022 unter Vertrag steht, schätzt den Wert seines Spielers deutlicher höher ein.


Wie es weiter heißt, rechnet man damit, dass United fast 70 Millionen Euro für den 22-Jährigen hinlegen müsste, um ihn von Crystal Palace loszueisen. Geld spielt in der Premier League zwar bekanntlich nur eine untergeordnete Rolle - ob die Red Devils jedoch wirklich derart tief in die Tasche greifen, darf zumindest bezweifelt werden.