Antoine Griezmann ist auf dem Markt. Der französische Weltmeister kündigte zum Saisonende seinen Abschied von Atletico Madrid an, schien sich jedoch etwas verpokert zu haben; ein Abnehmer für den Franzosen ist noch nicht in Sicht. Nun kündigte Griezmann allerdings an, dass seine Entscheidung schon gefallen ist.


In dem Moment, in dem Antoine Griezmann seinen Abschied von Atletico Madrid verkündete, war klar, dass es ihn zum ​FC Barcelona zieht. Das zumindest war der Tenor in den Medien und in Griezmanns Umfeld; schon im vergangenen Sommer stand der Franzose kurz vor einem Wechsel nach Katalonien.


In den vergangenen Wochen schien Barca aber eher Abstand von einer Griezmann-Verpflichtung zu nehmen. Und plötzlich wirkte es so, dass sich der Superstar verpokert hätte. Offenbar ist Griezmann mittlerweile aber unter die Haube gekommen: „Ich weiß, wo ich spielen werde", verkündete der 28-Jährige nach dem EM-Qualifikationsspiel gegen die Türkei (0:2) am Samstagabend.


Während der FC Barcelona weiter als Favorit auf die Verpflichtung Griezmanns gilt, darf sich auch Paris Saint-Germain Chancen ausrechnen. Weitere Alternativen sind nicht bekannt; der ​FC Bayern München, der ebenfalls als Interessent deklariert wurde, ​kann den Transfer des französischen Weltmeisters finanziell nicht stemmen.