​Wechselt nach Lucas Hernandez (zum FC Bayern) auch sein Bruder Theo in die Bundesliga? Bayer Leverkusen soll Interesse am Linksverteidiger zeigen.


Da der Brasilianer Wendell in der vergangenen Saison nur durchwachsene Leistungen zeigte, bemüht sich die Werkself bekanntlich um einen neuen Linksverteidiger. ​Bayer buhlte lange um den Hamburger Douglas Santos, ​stieg dann jedoch aus den Verhandlungen aus. Auch Ajax-Profi Daley Sinkgraven, Ex-Schützling von Bayer-Coach Peter Bosz, galt kürzlich als potenzieller Kandidat - konkret wurde es beim Niederländer jedoch nicht.


Daher ging man davon aus, dass die Leverkusener Wendell eventuell doch noch eine Bewährungschance einräumen könnten. Laut TV-Sender Sky scheint das allerdings keine Option zu sein, vielmehr ist ein neuer Linksverteidiger ins Visier der Rheinländer gerückt.


Theo Hernandez, in der vergangenen Saison von ​Real Madrid an Real Sociedad ausgeliehen, spielt bei den Königlichen keine Rolle mehr und darf den Verein daher verlassen. Laut Sky bemüht sich Bayer um die Dienste des 21-Jährigen, der zunächst ausgeliehen werden soll. Im Anschluss möchte sich Leverkusen auch eine Kaufoption sichern.