Für ​Eintracht Frankfurt könnte es in diesem Sommer zu sehr interessanten Kaderplanungen kommen. Erst vor wenigen Tagen verließ Starstürmer ​Luka Jović die Eintracht in Richtung Real Madrid, dies sprudelte Millionen in die Kassen der SGE. Doch natürlich muss man sich nach solchen Abgängen auch nach neuen Spielern umschauen. Einen Kandidaten scheint es in Barcelona zu geben, Rafinha steht bei den Frankfurtern auf dem Zettel und könnte das Mittelfeld verstärken.


In Frankfurt machten in dieser Saison viele Spieler den Schritt von einem guten zu einem sehr guten Spieler. Luka Jović, Sebastian Haller oder auch Evan N'Dicka gehören zu den Gewinnern, doch sie sind auf dem Transfermarkt umso heißer umworben. Deswegen muss die Eintracht nachrüsten und sich mit den Transfergewinnen auch verstärken. 


Dazu scheinen die Hessen einen Spieler ins Auge gefasst zu haben, der momentan noch beim ​FC Barcelona unter Vertrag steht. Dort spielt nämlich der 26-jährige Brasilianer Rafinha, als variabel einsetzbarer Mittelfeld-Akteur hat er dort eigentlich auch einen hohen Wert. Doch ein Kreuzbandriss setzte den aus der eigenen Jugend stammenden Katalanen außer Gefecht.


Eintracht Frankfurt hat laut der Mundo Deportivo allerdings trotzdem ein Interesse am Brasilianer. Denn Rafinha steht nach seiner Verletzung vor dem Comeback und wäre für die nächste Saison voraussichtlich wieder eine Option. Zudem läuft der Vertrag des 26-Jährigen im nächsten Sommer aus, Barcelona könnte also durchaus über einen Verkauf nachdenken. 

Ivan Perisic,Rafinha

Der in der La Masia ausgebildete Rafinha stellte schon oft sein Potential unter Beweis



Ein konkretes Angebot soll es noch nicht gegeben haben, denn bei einer Verpflichtung würde natürlich auch viel Risiko auf den Halbfinalisten der Europa League zukommen. Immerhin ist noch nicht klar, ob Rafinha in einer ähnlichen Verfassung von seiner Verletzung zurückkehren wird. Doch genau dies könnte das ausschlaggebende Argument sein, was Frankfurt zu einem Kauf überzeugt.


Denn dieses Risiko könnten viele Vereine scheuen, Frankfurt aber nicht. Denn wenn Rafinha zu alter Stärke findet, ist er sicherlich eine hochwertige Verstärkung, die mit einem einstelligen Millionenbetrag zu holen wäre. Noch stehen beide Parteien allerdings am Anfang; dass es letztendlich zu einem Wechsel kommt, ist nach dem aktuellen Stand nur ein Gedankenspiel. Doch die Eintracht könnte erneut ein cleveres Händchen beweisen und sich nachhaltig verstärken.