​Überraschende Kehrtwende bei Eduard Löwen: Der Mittelfeldspieler des 1. FC Nürnberg soll kurz vor einem Wechsel zu Hertha BSC stehen.


Erst am Ende der vergangenen Woche hatte der kicker berichtet, dass sich der ​FC Augsburg im Werben um Eduard Löwen durchgesetzt habe. ​Demnach sollte der 22-Jährige zu den Fuggerstädtern wechseln - der ebenfalls interessierten Eintracht aus Frankfurt blieb somit nur das Nachsehen.


Doch nun kommt alles anders. Am Mittwochnachmittag meldete wiederum der kicker, dass sich Hertha BSC ins Werben um Löwen eingeschaltet und das Rennen um den U21-Nationalspieler für sich entschieden habe. Die Ablösesumme soll sieben Millionen Euro betragen; die Verhandlungen befinden sich laut des Fachmagazins "auf der Zielgeraden".


Diese Entwicklung ist insofern überraschend, als dass die ​Hertha zuletzt überhaupt nicht als potenzieller Teilnehmer für Löwen galt. Die Verpflichtung des Abräumers könnte allerdings ein Fingerzeig dafür sein, dass Marko Grujic nach seinem Leihende nicht weiter gehalten werden kann. Der Serbe steht u.a. auch beim SV Werder Bremen auf dem Zettel.