​Die ​Fortuna plant offenbar weiter auf der Torwartposition. Von ​Manchester City soll US-Nationalkeeper Zack Steffen ausgeliehen werden. Der Deal steht kurz vor dem Abschluss, berichtet das US-Sportportal The Athletic.


​Der Transfer von Steffen von Columbus Crew zu den Skyblues wurde im Winter verkündet, ab dem 9. Juli steht der 24-jährige Schlussmann offiziell in Manchester unter Vertrag. Der englische Meister plant aber offenbar den achtfachen Nationalspieler direkt zu verleihen - acht Millionen Euro war dem Guardiola-Team die Dienste des Keepers wert.


Um Spielpraxis zu sammeln, könnte es Steffen in die Bundesliga stehen. Dort ist er auch kein Unbekannter, der 24-Jährige spielte eineinhalb Jahre beim SC Freiburg, ehe es ihn zurück in die Heimat zog. Nun hat Fortuna Düsseldorf seine Fühler ausgestreckt, der Wechsel soll in dieser Woche über die Bühne gehen, bestätigen mehrere Quellen den Bericht von The Athletic.


Vertreter der Fortuna seien demnach in Washington, wo Steffen mit dem US-Team ein Testspiel gegen Jamaika absolviert, um letzte Details zu klären. ​Neben Florian Kastemeier wäre Steffen der nächste Torwart-Transfer der Düsseldorfer. Stammkeeper Michael Rensing soll neue Konkurrenz erhalten.


Als Stammkeeper bei Columbus Crew wurde Steffen im vergangenen Jahr zum Torhüter des Jahres in der MLS gekürt.