​Edgar Prib bleibt Hannover 96 auch nach dem Abstieg treu. Der 29-Jährige verlängerte seinen auslaufenden Vertrag um zwei weitere Jahre bis 2021.


Prib steht bereits seit 2013 bei den Niedersachsen unter Vertrag, konnte seinem Team zuletzt jedoch nicht auf dem Platz helfen. Gleich zwei Kreuzbandrisse setzten den Mittelfeldspieler knapp zwei Jahre außer Gefecht - erst Ende April konnte Prib nach langer Leidenszeit sein Comeback feiern. 


Sportdirektor Jan Schlaudraff erklärt in der offiziellen Mitteilung: "Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Weg mit Eddy weitergehen können. Er hat nach einer schwierigen Zeit am Ende der vergangenen Bundesligasaison ein großartiges Comeback gefeiert und eindrucksvoll gezeigt, wie wichtig er für 96 ist. Eddy ist ein Kämpfer und verkörpert ​Hannover 96. Er identifiziert sich voll und ganz mit dem Klub und der Region."

"Ich war super glücklich, als ich mich vor wenigen Wochen mit dem Comeback endlich wieder auf dem Platz zurückmelden konnte. Und jetzt freue ich mich wirklich riesig, dass es für mich bei Hannover 96 weitergeht. Die Vertragsverlängerung ist auch eine Gefühlsentscheidung: 96 und Hannover sind mir ans Herz gewachsen, ich fühle mich mit dem Klub und den Menschen verbunden. Auch auf das Wiedersehen mit Mirko Slomka freue ich mich – er hat mich damals zu 96 geholt", so Prib, der in der kommenden Saison beim Projekt Wiederaufstieg eine wichtige Rolle einnehmen wird.