Dass James Rodriguez über den Sommer hinaus beim ​FC Bayern München bleibt, ist unwahrscheinlich. Während der SSC Neapel in der Verlosung um den Kolumbianer sein soll, lockt nun Ex-Kollege Cristiano Ronaldo. Doch auch ​Manchester United scheint an die Tür des Deutschen Meisters zu klopfen.


Quo Vadis, James? Trotz eher durchwachsener Leistungen in der vergangenen Spielzeit, kann sich der Kolumbianer seinen neuen Verein offenbar aus einer Vielzahl von Schwergewichten aussuchen. ​Napoli buhlt um den Spielmacher, kriegt nun aber Konkurrenz aus Turin: Ausgerechnet Superstar Cristiano Ronaldo soll James einen Wechsel zu ​Juve schmackhaft machen.


Laut der Bild telefonierte CR7 bereits mit seinem ehemaligen Teamkameraden aus gemeinsamen Zeiten bei ​Real Madrid. Thema des Telefonats soll unter anderem ein potenzieller Wechsel zur Alten Dame gewesen sein; Interesse von den Vereinsbossen soll ebenfalls bestehen. 


Im Stechen um den Kolumbianer scheint sich aber auch Manchester United einzumischen. Laut der Times soll Real Madrid Interesse an einem Spielertausch haben: Paul Pogba gegen James Rodriguez; auch die Namen Gareth Bale und Keylor Navas werden genannt. Zweifelhaft, ob dieser Bericht auf festem Fuß steht - eine Entscheidung bahnt sich im Poker um James aber allemal an.