​Der 1. FC Köln hat einen neuen Rechtsverteidiger verpflichtet. Kingsley Ehizibue wechselt von PEC Zwolle in die Domstadt und erhält einen Vertrag bis 2023. Über die Ablöse vereinbarten die Klubs Stillschweigen.


Ehizibue wurde bereits seit mehreren Wochen als Neuzugang der ​Geißböcke gehandelt - nun kann der Aufsteiger auch Vollzug melden. Der 24-jährige Niederländer, der in München geboren ist, soll Kölns Problemposition hinten rechts beheben.


"Kingsley ist ein sehr dynamischer Defensivspieler. Er ist technisch stark und hat ein sehr gutes Auge für seine Mitspieler in der Offensive", freut sich Effzeh-Geschäftsführer Armin Veh über den Transfer.


Und auch Ehizibue ist froh über seine neue sportliche Heimat: "Ich freue mich sehr darauf, Teil der FC-Familie zu werden und in dieser Stadt vor diesen großartigen Fans zu spielen. Ich möchte dazu beitragen, dass wir gemeinsam besondere Momente erleben."