Was sich lange abgezeichnet hat, ist nach Bild-Angaben ​nun Gewissheit: Christian Gentner wird keinen neuen Vertrag beim ​VfB Stuttgart erhalten. Somit steht für den Kapitän nach neun Jahren der zweite Abgang von den Schwaben an. 


Gentner, der in der abgelaufenen Spielzeit 32 Pflichtspiele absolvierte, hat wie viele andere Spieler zuletzt seine Top-Leistungen nicht wer auf den Platz gebracht. Der einstige Leistungsträger konnte seinen langjährigen Klub nicht vor dem Abstieg retten.

​​Die Stuttgarter möchten den 33-Jährigen deshalb als Spieler gehen lassen - und zugleich als Funktionär zurückholen. Dies wird aber erst nach seinem Karriereende erfolgen, was bei Gentner noch einige Jahre dauern könnte.


Die Bild liefert zudem interessante Informationen zu einigen weiteren wahrscheinlich abgehenden Akteuren. Dazu gehört die Ausstiegsklausel von Marc-Oliver Kempf, die sich nach dem Abstieg auf sechs Millionen Euro halbiert hat. Alexander Esswein wird zudem nach seinem Leihengagement den Verein wieder Richtung Hertha BSC verlassen. Der VfB macht demnach keinen Gebrauch von seiner Ausstiegsklausel.