​Es gibt große Neuigkeiten rund um Matthijs de Ligt. Laut dem in der Regel gut informierten katalanischen Radiosender RAC1 ist der ​FC Barcelona nicht mehr der Favorit auf eine Verpflichtung des 19-jährigen Nationalspieler der Niederlande.


Demnach hat Manchester United de Ligt eine noch bessere Offerte unterbreitet, wodurch die 'Red Devils' nun in der Pole Position im Rennen um den Ajax-Star sind. Der Transfer ist noch nicht durch, United hat aber gute Chancen auf den Vollzug.  

​​An de Ligt sind auch Klubs wie der FC Bayern München, Paris Saint-Germain sowie der FC Liverpool interessiert. Da sein Vertrag bei Ajax Amsterdam noch bis 2021 läuft, werden in den Medien mögliche Ablösesummen zwischen 60 und 80 Millionen Euro in Umlauf gebracht.


In der vergangenen Spielzeit schaffte de Ligt den internationalen Durchbruch, nachdem er sich bereits jahrelang bei Jugendturnieren auszeichnen konnte. Weltweit gibt es in seiner Altersklasse keinen besseren Abwehrspieler.