​Am heutigen Mittwoch nominiert Bundestrainer Jogi Löw sein Aufgebot für die anstehenden ​EM-Quali-Spiele gegen Weißrussland und Estland (8. und 11. Juni). Im DFB-Kader fehlen wird dabei offenbar erneut Mario Götze. Julian Draxler, Bernd Leno und Jonas Hector sollen dagegen wieder mit dabei sein.


Wie der Sportbuzzer erfahren haben will, wird Löw bei seinem Aufgebot für die Quali-Spiele erneut auf Mario Götze verzichten - und das, obwohl der WM-Held von 2014 in der abgelaufenen Saison wieder in die Spur gefunden haben zu scheint. Götze spielte eine insgesamt starke Saison, egal ob im Sturmzentrum oder dahinter auf der Zehn. 34 Pflichtspiele mit je sieben Toren und Vorlagen legte der 26-Jährige auf. Sein 64. Einsatz im DFB-Trikot muss aber offenbar weiter warten. Fraglich, ob Löw in Zukunft überhaupt noch mit Götze plant.


Julian Draxler und Jonas Hector, der mit dem 1. FC Köln die Rückkehr in die Bundesliga geschafft hat, spielen in den Löw-Planungen dagegen wieder eine Rolle. Beider werden wohl zum Aufgebot dazustoßen. Gleiches gelte für Arsenal-Keeper Bernd Leno, nach einer überzeugenden Spielzeit bei den Gunners.


Fehlen werden offenbar dagegen Marc-André ter Stegen (Knieprobleme) und Toni Kroos, der wegen muskulärer Probleme geschont werden soll. Kapitän Manuel Neuer soll ​trotz seiner aktuellen Verletzung aber mit an Bord sein.