Die TSG Hoffenheim leiht Nachwuchshoffnung David Otto für eine Saison an den FC Heidenheim aus. In der Zweiten Liga soll der 20-jährige Angreifer mehr Spielpraxis bekommen.


​David Otto ist ein echtes TSG-Eigengewächs. Seit 2012 durchlief der Torjäger die Jugendteams in ​Hoffenheim. In diesem Jahr gehörte der U20-Nationalspieler zum Profi-Kader unter Julian Nagelsmann. Nach einer ​verheißungsvollen Sommervorbereitung blieb der erhoffte Durchbruch in der Bundesliga allerdings aus.


Lediglich drei Kurzeinsätze stehen für Otto in der Beletage des deutschen Fußballs zu Buche. Den Großteil seiner Spiele machte er in der UEFA Youth League und in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga (je acht Spiele, drei Tore und vier Vorlagen insgesamt).


Im Kraichgau hofft man dennoch weiterhin, einen "Local Hero" in den eigenen Reihen zu haben. Vertraglich ist der 20-Jährige noch bis 2021 gebunden. Seine nächsten Schritte im Profi-Zirkus soll Otto aber in der Zweiten Liga gehen. Die TSG leiht ihn in der kommenden Saison zum ​FC Heidenheim aus. 

"Gemeinsam mit David und seinem engsten Umfeld haben wir die Entscheidung getroffen, dass er sich aktuell am besten weiterentwickeln kann, wenn er mehr Spielzeit auf dem höchstmöglichen Niveau erhält. Es war bemerkenswert wie intensiv sich Holger Sanwald und Frank Schmidt um ihn bemüht haben, sodass wir dem Leihgeschäft sehr zuversichtlich entgegenblicken", erklärte TSG-Direktor Profifußball, Alexander Rosen, den Schritt.