​In Europas Topligen sind die Meisterfragen alle geklärt. Während der ​FC Barcelona, Manchester City, Juventus Turin und Paris Saint-Germain bereits als Meister feststanden, musste der ​FC Bayern bis zum letzten Spieltag auf die finale Entscheidung warten.


Nun, da die fünf Meister feststehen, kann man ablesen, wie viel die einzelnen Teams pro erreichtem Punkt in ihren Ligen jeweils ausgegeben haben, bzw. wie viel ein einzelner Punkt des Teams im Verhältnis zum Gesamtwert (via transfermarkt.de) kostet. Zwar sind die Serie A und die Ligue 1 noch nicht beendet, aber die Rangliste sieht aktuell wie folgt aus:


FC Barcelona (13,56 Mio/Punkt)

Der Kader des FC Barcelona hat den höchsten Gesamtwert des Planeten mit 1,18 Milliarden Euro. Davon machen alleine ein Drittel die drei Spieler Lionel Messi (160 Mio.), Ousmane Dembele (120 Mio.) und Philippe Coutinho (100 Mio.) aus. Bei 87 Punkten mit 26 Siegen und neun Remis ergibt das einen Durchschnitt von 13,56 Mio. Euro pro Punkt in La Liga.

FBL-ESP-LIGA-BARCELONA-LEVANTE


Manchester City (11,63 Mio/Punkt)

Nicht weit dahinter rangiert der englische Meister von Manchester City. Mit einem Kadergesamtwert von 1,14 Milliarden müssen sich die Skyblues keinesfalls hinter dem FC Barcelona verstecken, auch hier gibt es herausragende Akteure. Da wären allen voran Kevin de Bruyne (150 Mio.), Raheem Sterlin (120 Mio.) und Leroy Sane (100 Mio.) zu nennen. Mit 98 Punkten aus 32 Siegen und zwei Remis ergibt das bei den Briten einen Schnitt von 11,63 Millionen Euro pro Punkt.

TOPSHOT-FBL-ENG-FACUP-MANCITY-WATFORD


Paris Saint-Germain (10,25 Mio/Punkt)

Für Thomas Tuchel war es die erste Meisterschaft, weitere sollen sicher folgen. Sein Kader hat im Gegensatz zu den beiden Schwergewichten aber "nur" einen Wert von 932,65 Millionen Euro, womit man noch hinter dem FC Liverpool, Real Madrid und Atletico Madrid liegt. Mit den beiden Superstars Kylian Mbappe (200 Mio.) und Neymar (180 Mio.) ist man aber immer gefährlich im internationalen Vergleich. 91 Punkte für PSG bedeuten durchschnittlich 10,25 Mio. Euro pro Punkt.

FBL-FRA-LIGUE1-PSG-DIJON


FC Bayern München (9,89 Mio/Punkt)

Im Gegensatz zu den übrigen Ligen spielt die Bundesliga vier Spieltage weniger aus. Auch kostet der Kader des deutschen Rekordmeisters mit 772 Millionen Euro deutlich weniger als die der europäischen Konkurrenz. Führend im Kader der Bayern bei Marktwerten sind aktuell Robert Lewandowski (70 Mio.), Thiago Alcantara (70 Mio.) und James Rodriguez (65 Mio.), wobei letzterer nur geliehen ist. Insgesamt sind die Bayern auf Rang elf, was den Wert angeht, hinter Paris, Chelsea, Tottenham, Manchester United und Juventus. 78 Punkte in 34 Spieltagen bedeuten 9,89 Millionen pro Zähler. Würde man noch eine Prognose auf 38 Spieltage anstellen, käme man bei auf 87 Punkte und einen Durchschnittswert von 8,87 Millionen.

Arjen Robben,Rafinha


Juventus (8,69 Mio/Punkt)

Die Alte Dame ist, wie bereits erwähnt, auf Rang 10 bei den Vereinen, wenn es rein um den Wert des Kaders geht. Dort hat Juventus Spieler von insgesamt 782,5 Millionen Euro rumlaufen. Führend sind dort Cristiano Ronaldo (100 Mio.), Paulo Dybala (100 Mio.) und Miralem Pjanic (70 Mio.). 90 Punkte in der diesjährigen Serie-A-Saison bedeuten somit 8,69 Millionen Euro pro Zähler. Es ist die niedrigste Investition aller Top-5-Ligen.

Juventus v Atalanta BC - Serie A