Erstmals tritt ​Borussia Mönchengladbach eine Reise nach China an und wird dort als Botschafter fungieren. Allerdings müssen die Fohlen dabei auf prominente Spieler verzichten. So fehlen auf der Reise Thorgan Hazard, Matthias Ginter sowie die Schweizer Yann Sommer, Nico Elvedi, Denis Zakaria und Michael Lang.


Die Saison ist vorbei, mit dem Erreichen der Europa League wurde der Super-GAU vermieden, mit Platz 5 verabschiedet man sich in die Pause. Doch noch stehen ein paar Termine für Borussia Mönchengladbach an. Das Team ist bereits am gestrigen Abend zu einer einwöchigen Reise nach China aufgebrochen. Erstmals in der Historie des Klubs zeigt sich der VfL in Fernost, dort fungiert man als Botschafter der ​Bundesliga und gleichzeitig will man dort mehr Präsenz zeigen. Nicht zuletzt deshalb, weil man inzwischen in Shanghai ein eigenes Büro eröffnet hat. Die Ankunft der Mannschaft wird am heutigen Montagabend erwartet.


Allerdings traten längst nicht alle Spieler die Reise mit an. So fehlten die Schweizer Nationalspieler Yann Sommer, Nico Elvedi, Michael Lang und Denis Zakaria. Auch Matthias Ginter und Thorgan Hazard fehlten. Das hat den Hintergrund, dass für die sechs Akteure noch Länderspiele anstehen. Zudem wird in den kommenden Tagen wohl der Wechsel von Hazard zu Borussia Dortmund finalisiert. Daneben trat auch Lars Stindl wegen seiner Verletzung die Reise nicht mit an, auch Mickael Cuisance fehlte, weil er noch ein Spiel mit der französischen U20 absolviert.


Neben den Spielern war auch bereits klar, dass Dieter Hecking und sein Co-Trainer Dirk Bremser die Reise nicht mit antreten werden. Das Spiel gegen Dortmund war sein letzter offizieller Termin beim VfL, wie es heißt. Für den übrigen Tross geht es zunächst los in Guangzhou, wo zunächst ein Training, anschließend ein Testspiel gegen Guangzhou R&F abgehalten werden soll. Am Donnerstag ist dann Shanghai das Ziel, wo auch das neue Büro der Fohlen steht. Dort soll es unter anderem eine Autogrammstunde geben. Die Rückreise ist am kommenden Samstag, danach heißt es Urlaub für die Spieler.