​Am Sonntagabend wurden in der Ligue 1 Preise verliehen und die besten Spieler der Saison gekürt. Mit dabei war natürlich Kylian Mbappe, denn der junge Weltmeister von Paris Saint-Germain wurde zum Spieler des Jahres in der heimischen Liga gewählt. Auch anwesend war sein Trainer Thomas Tuchel, denn der deutsche Coach bekam die Verleihung des besten Trainers in dieser Saison. Während seiner Ansprache ließ der Angreifer des französischen Meisters die Bombe platzen: Nachdem er in der Vergangenheit immer beteuert hat, dass er bei PSG bleibt, sprach er zum ersten Mal von einem möglichen Transfer. Es scheint so, als hätte ihm das erneute frühe Ausscheiden in der ​Königsklasse die Augen geöffnet.


Mit 38 Toren in 42 Spielen hat der Stürmer von PSG eine unheimliche Quote, die ganz deutlich zeigt, warum unter anderem Jose Mourinho zuletzt über ihn sagte, dass er der wertvollste Spieler der Welt sei. Daher ist es auch kein Wunder, dass der spanische Rekordmeister Real Madrid keinen anderen Spieler so gerne verpflichten würde, wie Mbappe! Doch der bekannte sich bislang immer zu seinem Verein - bis gestern Abend! Denn bei der Gala gab der Franzose zum aller ersten Mal zu, dass ihn mittlerweile auch eine neue Herausforderung interessiert.

"Natürlich gab es in dieser Saison viele Enttäuschungen, aber das ist ein Teil vom Fußball. Das [Der Preis des Spielers des Jahres] ist ein besonderer Moment für mich. Ich erreiche wahrscheinlich den ersten oder zweiten großen Wendepunkt in meiner Karriere. Ich habe hier so viel gelernt, aber ich habe das Gefühl, dass ich vielleicht mehr Verantwortung übernehmen muss. Vielleicht bei PSG, das wäre schön, aber vielleicht auch bei einem ganz neuen Projekt", so Kylian Mbappe vor den Augen seines Trainers Thomas Tuchel. Und dieser machte ganz große Augen und konnte seine Überraschung über diese Aussage nicht verbergen. 


Nach diesen Aussagen fragten die Reporter vor Ort natürlich nach. Sie fragten ihn nach der Zeremonie nochmal, ob er damit sagt, dass er sich mit einem Wechsel beschäftigt. Mbappes Antwort: "Ich habe gesagt, was ich sagen wollte. Ihr könnt jetzt eure Nachrichten schreiben. Ich glaube nich habe meine Nachrichten gerade gesendet. Mehr will ich erstmal nicht sagen."